326 Meter über Grund mit dem DLG, 29. Mai 2014

Blaster 3

Bescherte mir schon etliche schöne Flüge- mein B3

Es war heute Morgen bekanntlich nicht das erste Mal, dass sich das etwas frühere Aufstehen gelohnt hatte. Aber ich finde es immer und immer wieder erwähnenswert, wie wunderschön das Modellfliegen in den windstillen Morgenstunden ist. Im etwas fortgeschrittenen Morgen dann, so um 10:35 Uhr, erhaschte ich  einen absolut gleichmässigen Thermikbart. Alleine mit dem Seitenruder hielt ich den zu fliegenden Kreisradius. Auf geschätzte 50 Meter über Grund, schob sich das schon lange beobachtetet schwarze Wolkenband vor die Sonne. Dann ging’s rapide nach oben, der HLG wurde immer kleiner und kleiner. Der Wind hat ganz leicht zugenommen, was sich aber in der bereits erzielten Flughöhe nicht bemerkbar machte. Als mir dann der Blaster doch zu zu klein wurde, schaltete ich auf die Speedstellung um, um gleichmässig und rasch vom Bart wegzufliegen. Mit dutzenden Loopings ‚vernichtetet‘ ich noch die letzten Meter, ehe ich mich nach diesem tollen Flug an die Lande-Einteilung machte. Der Höhenlogger zeigte mir 326 Meter an. Wow- mein persönlicher Höhenrekord mit dem HLG! Gefreut genoss ich den letzten Schluck des „CaffeLatesso“. Als es dann zu tröpfeln begann, beschloss ich, nach hause zu fahren.

Wolkenbild

Wetter-/ Wolkenbild kurz nach der Landung/ kurz vor den einsetzenden paar ‚Regentröpflis‘

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter 2014, Modellflug abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s