Digitale Fotografie erlaubt es, einfach drauflos zu knipsen. Aber ist auch alles wert festgehalten zu werden? Diese Frage stellen sich die Vertreter einer neuen Bewegung, der «Slow Photography». Sie benutzen alte, analoge Kameras und zelebrieren das Fotografieren als bewussten Moment. 

«Slow Photography»: bewusst Fotografieren – Kultur kompakt

Advertisements
Link | Dieser Beitrag wurde unter 2013 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s