Waldohreule

Waldohreule, 28. Juni 2008, Fricktal

Die halbe Nacht sind wir in einer Wolldecke eingepackt bäuchlings auf einer Wiese gelegen, die Kamera und das Blitzgerät auf diesen einen Pfosten gerichtet, den Kabelfernauslöser fest in der rechten Hand. Ich hatte die Eule bereits ein paar Tagen zuvor in diesem Gebiet beobachtet. Und da, plötzlich gleitet sie gänzlich lautlos aus der Dunkelheit heraus, genau auf diesen Pfosten zu und sitzt ab! Reflexartig drücke ich auf den Auslöser- und just in dem Moment zieht sie erschrocken dann auch wieder von dannen, verschwindet in der endlosen Dunkelheit dieser einen Nacht, genau so geisterhaft wie sie gekommen ist. Ich kriege auch Jahre danach noch Hühnerhaut, wenn ich an diesen Moment zurückdenke. Man stelle sich dieses Glück vor! Einfach wunderbar, solche Momente.

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter 2008, Fotografie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s